Mastering the Light

"Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht…" (Vernon Trent). Die Kenntnisse der Gesetze des Lichts und der Regeln der Lichtführung sind die Basis einer wirkungsvolle und erfolgreiche Fotografie. Im Fotostudio können wir diese bei Portrait-, Studio- und Aktaufnahmen gut erkennen und zur Wirkungsverstärkung einsetzen. Sie sind aber universell, deshalb helfen sie uns in vielen Bereichen der Fotografie (z.B. bei Architektur- und Landschaftsaufnahmen), die Qualität unserer Aufnahmen zu verbessern.

In diesem 5-teiligen Lehrgang beschäftigen wir uns intensiv theoretisch und praktisch mit den wichtigsten Faktoren des Lichts in der Portrait-, Studio- und Aktfotografie. Das gelernte Grundwissen wird mit professionellen Fotomodels direkt in der Praxis geübt.

Kursziele

  • Die Teilnehmer kennen die Gesetze des Lichts

  • Sie vertiefen ihre Kenntnisse in der Portrait-, Studio- und Aktfotografie.

  • Sie wissen, wie sie in einem Fotostudio mit den Studioblitz- und Dauerlichtanlagen arbeiten und Lichtsituationen einrichten.

  • Sie kennen die wichtigsten Lichtsituationen im Fotostudio.

  • Sie verstehen das Reflexionsgesetz und setzen dieses gezielt bei Aktaufnahmen mit Spiegeln und Wasser ein.

  • Sie kennen verschiedene Methoden, wie das Licht bei Studio-, Indoor- und Outdooraufnahmen gesteuert und verbessert werden kann.

  • Sie experimentieren mit verschiedenen farbigen und bewegten Lichtquellen.

  • Königsziel: Die Gesetze des Lichts verstehen und damit wirkungsvolle Portrait-, Studio- und Aktaufnahmen im Studio und on Location aufnehmen.

Programm Tag 1: Low-Key- und High-Key-Licht

  • Theorie: Die Gesetze des Lichts

  • Theorie: Die Regeln des Low-Key- und High-Key-Lichts

  • Praxis: Low-Key-Licht mit der Lichtbox (im Fotoraum)

  • Praxis: High-Key-Licht à la Bitesnich (im Fotoraum)

  • Praxis: High-Key-Licht (auf der Fotobühne)

  • Praxis: Stroboskop- und Langzeitblitzen mit Low-Key-Licht (auf der Fotobühne)

Programm Tag 2: Portraitfotografie

  • Theorie: Strategien in der Portraitfotografie

  • Theorie: Das Portraitlicht (im Fotoraum)

  • Praxis: Klassische Portraitsituation (im Fotoraum)

  • Praxis: Low-Key-Portraitlicht (im Fotoraum)

  • Praxis: High-Key-Portraitlicht (im Fotoraum)

  • Praxis: Projektionen auf das Gesicht und den Körper (im Fotoraum)

  • Praxis: Portraitsituationen in den verschiedenen Studioräumen

Programm Tag 3: Farbiges Licht

  • Theorie: Farbenlehre in der Fotografie

  • Theorie: Arbeiten mit farbigem Licht

  • Praxis: Studioaufnahmen mit farbigen Hintergründen (im Fotoraum)

  • Praxis: Aktaufnahmen mit farbigem Blitzlicht (im Fotoraum)

  • Praxis: Aktaufnahmen mit farbigem Dauerlicht (im Schwarzraum)

  • Praxis: Kombinationen mit Beamerbildern (im Fotoraum oder auf der Fotobühne)

Programm Tag 4: Reflexionsgesetz

  • Theorie: Die Bedeutung des Reflexionsgesetz in der Fotografie

  • Theorie: Das Reglexionsgesetz bei verschiedenen fotografischen Aufgaben

  • Praxis: Klassische Spiegelaufnahmen (im Schwarzraum)

  • Praxis: Fotografieren mit Bodenspiegel (in der Hollywood-Ecke)

  • Praxis: Spiegelung durch nassen Betonboden (in der kleinen Halle)

  • Praxis: Regenshooting (in der kleinen Halle)

Programm Tag 5: Malen mit Licht

  • Theorie: Grundregeln des Malens mit Licht

  • Theorie: Kameratechnik in der Lichtmalerei

  • Praxis: Vorstellung von geeigneten Lichtkörper für das Malen mit Licht (im Produkteraum)

  • Praxis: Fotografieren in verschiedenen Lichtsets in verschiedenen Studioräumen

Zusammenstellung der Kurstage

Jeder Ausbildungstag behandelt ein abgeschlossenes Thema. Die Ausbildungstage können deshalb frei zusammengestellt werden.

Galerie Tag 1: Low-Key- und High-Key-Licht

Galerie Tag 2: Portraitfotografie

Galerie Tag 3: Farbiges Licht

Galerie Tag 4: Reflexionsgesetz

Galerie Tag 5: Lichtmalerei

Kosten

Die Kurskosten betragen pro Ausbildungstag: CHF 590.00

In die Kosten inbegriffen sind

  • Kosten der Kursleitung

  • Kosten der Fotomodels

  • Abgegebene Skripte

  • Pausengetränke (Mineralwasser, Kaffee)

Nicht in die Kurskosten inbegriffen sind

  • Hin- und Rückreise der Teilnehmer

  • Verpflegung (mit Ausnahme der Pausengetränke)

  • Bildbesprechungsabend (wird am Kurs besprochen und auf Wunsch separat angeboten)

Schwierigkeit und Kursunterlagen

Stufe 2 – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Teilnehmer, die schon ein gutes Grundwissen und genügend Erfahrung in der Fotografie besitzen oder einen entsprechenden fotografischen Grundkurs besucht haben. Kenntnisse in der Studio- und Aktfotografie sind von Vorteil.

Die Teilnehmer erhalten ein Skript zum Kurs.

Nächste Termine

Siehe Startseite

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt direkt mit unserem Anmeldeformular.

Es gilt die Regel: "First come first serve"

Kursgrösse

  • Der Kurs wird mit 3-4 Teilnehmern durchgeführt.

  • Es wird mit einem professionellen Fotomodel gearbeitet.

Kursleitung

Martin Zurmühle (Tag 1-4) und Miriam Bennouna (Tag 5)

Kursort und -zeit

Die Kurse finden jeweils am Tag zwischen 09:00 und 17:00 in unserem Fotostudio in Ebikon (bei Luzern) statt. Der Schulungsort befindet sich im Gebäude der DHL an der Zugerstr. 9 in 6030 Ebikon (direkt vor dem Werkareal der Aufzugsfirma Schindler). Der Eingang zur Fotoschule liegt links um die Ecke neben dem Haupteingang der DHL (mit Treppenabgang ins UG).

Ausrüstung

Für diesen Kurs benötigen die Teilnehmer folgende Ausrüstung:

  • Kameratasche mit digitaler System- oder Spiegelreflexkamera, Wechselobjektiven, Reserveakku und genügend Speicherkarten

  • Universalzoomobjektiv (z.B. 24 – 120 mm)

  • Lichtstarkes Festbrennweite (z.B. 50 mm 1:1,4 oder 85 mm / 1:1,8)

  • Stabiles Stativ

Kursprogramm

Kursprogramm zum Herunterladen: AK-ML-Ausschreibung

Bildrechte

Zwischen den Models und allen Teilnehmern werden individuelle Modelverträge abgeschlossen. Diese werden durch die Kursleitung erstellt und abgegeben.